Geboren 1967 in Tokyo, Japan.
Bachelor of Fine Arts, Parsons School of Design, New York.
Lebt und arbeitet in Berlin.

Produkte der Vermarktung von Kunst wie Plakate von Auktionshäusern, Museen oder Drucksachen von Hotels benutzt Peter Vahlefeld als Fundament, um seine Malerei darüber aufzubauen. Auf dieser Basis entsteht Schicht um Schicht durch Einsatz von unterschiedlichen Farben und Materialien das Bild. Nicht nur Ölfarbe geben dabei den Werken Vahlefelds ihre spezifische Farbigkeit, Tonalität und Struktur, sondern auch eine Reihe weiterer Materialien wie pigmentierte Drucke oder Textilstoffe. Am Ende lassen sich den Bildern eine Reihe von Eigenschaften zuschreiben, die vor allem durch ihre Kontraste zwischen analoger und digitaler Malerei, der Vereinbarkeit unterschiedlicher Farbmaterialien sowie Partien des Aufbaus und der Zerstörung geprägt sind: überraschend, spannungsreich, farbig, dynamisch, zerklüftet oder haptisch. Nur eines sind sie nicht: flach.